Uni Wien kürzt FEMINISMUS und MEDIENGESCHICHTE 

“richtig. Ich halte das für extrem bedenklich. Wir sprengen uns ein Reflexionswissen weg. Wir reduzieren die Lernräume für Fragen, Diskussionen und Selbstreflexionen”
“Gerade auch bei Mediengeschichte wird der Schatten, der uns aus der Vergangenheit erreicht, damit völlig negiert und wir nehmen uns die Möglichkeit Zukunftsinitiativen zu setzen, weil die Räume der Reflexion und Betrachtung dafür fehlen.”
http://m.wienerin.at/home/leben/kultur/5179580/index.do?xtor=CS1-15

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s